Aktuelle Termine    
 
   
 
  Am Samstag, dem 24. November zeigt uns Pro7 um 15:10 Uhr wie Bender aus Eifersucht die Toilette herunterspült. Um ihm eine Lehre zu erteilen, verlinkt der Professor Leelas Gefühle mit seinen, worauf hin er beschliesst selbst hinabzusteigen und Nibbler zurückzuholen.

   
 
  Im Februar 2002 gibt es auch für die deutschen Fans Nachschub. Pro7 bringt die dritte Staffel endlich auf Sendung, wie gewohnt immer montags nach den neuen Folgen der Simpsons.

   
 
  Voraussichtlich ab dem 9.12.2001 wird Fox Network wieder neue Folgen von Futurama ausstrahlen. Folgen, die ihr in der dritten Staffel vermisst habt, werden dann nachgeholt.    
       
       

FTP Server einrichten

Teil 1 - Domaineintrag für eine dynamische IP einrichten

[Teil 1] [Teil 2] [Teil 3] [Teil 4] [Teil 5
]



Wenn ihr selber mit eurem Windows-Rechner am FTP Exchange teilnehmen wollt, hilft euch dieses Tutorial bei der Einrichtung. Auch für andere Systeme wie Mac und Linux gibt es FTP Server, die Angaben aus diesem Tutorial können auch für diese Systeme nützlich sein.

1.) Eine feste Adresse für den Rechner einrichten

Falls ihr nicht mit einer festen FTP, zum Beispiel an einer Standleitung, gesegnet seid, ist die erste Hürde die dynamische IP, die euch bei jedem Einwahl neu zugewiesen wird. Wie eine ständig wechselnde Hausnummer macht diese es schwer euren Rechner im Internet zu finden. Falls ihr sicher seid, das euer Rechner über eine statische IP zu erreichen ist, könnt ihr die Einrichtung einer festen Adresse überspringen und mit Teil 2 des Tutorials weitermachen.



Ein Service wie der von dyndns.org verknüpft eure momentane IP-Adresse mit einem Hostnamen. Eine dynamische IP-Adresse ändert sich bei jeder Einwahl, der Hostname jedoch bleibt gleich.

Als zweites braucht ihr jetzt noch ein kleines Programm, das eure IP-Adresse in der Datenbank von dyndns.org automatisch aktualisiert, sobald sie sich ändert. Eine Auswahl an solchen 'Clients' findet ihr unter clients.dyndns.org. Ich selber nutze "Direct Update" unter Windows 2000, der Umgang mit den verschiedenen Clients unterscheidet sich allerdings nicht grundlegend.



Unter Windows 2000 / NT kann DirectUpdate als "Service" eingerichtet werden. Das heisst, DirectUpdate wird beim Start von Windows automatisch in den Speicher geladen. Einfluss auf die DFÜ-Verbindung hat diese Einstellung keine, es kommt nicht zu unerwünschten Einwahlen durch DirectUpdate.

Dies ist die Übersicht über die Accounts die über DirectUpdate aktualisiert werden. Wenn ihr die Einstellungen wie auf dem Screenshot vornehmt, kann eigentlich nichts schiefgehen. Innerhalb weniger Sekunden nach einer Änderung wird die Datenbank bei dyndns.org so aktualisiert.



Wie ihr hier seht, wird nicht nur der Service von dyndns.org von diesem Client unterstützt. Ihr könnt auch problemlos Accounts verschiedener Anbieter mischen. Gebt einfach den Benutzernamen und das Kennwort das ihr von dyndns.org bekommen habt in die entsprechenden Felder ein.

  weiter >>

 


"Futurama" ist urheberrechtliches Eigentum und registriertes Markenzeichen von Fox und Curiosity Company. Die Rechte an der lokalisierten Fassung von "Futurama" liegen bei der Pro7 Media AG. Die Inhalte dieser Webseite sind durch keine dieser Parteien autorisiert und spiegeln lediglich die Meinung des jeweiligen Autors wieder.